Geschichte
P. Slavko
Seher
Pfarrei
Gottesdienstzeiten
Orte des Gebetes
Aussagen zu Medjugorje
Anerkennung der Kirche
Kurzfilm
Apostolischer Visitator
Neuer Visitator
Interview


Der Kreuzberg (Krizevac)

Ungefähr einen Kilometer von der Kirche von Medjugorje entfernt erhebt sich der Berg Krizevac, der zum gleichen Bergrücken des Crnica gehört und etwa im rechten Winkel den Abschluss dieses Höhenzuges bildet. Auf dem Gipfel (ca. 520 Meter über dem Meer) hat 1933 der damalige Pfarrer von Medjugorje mit seiner Gemeinde ein 8,52 Meter hohes Kreuz aus Zement errichtet. Auf dem Kreuz ist folgende Inschrift zu lesen: "An Jesus Christus, Erlöser der Menschheit, als Zeichen unseres Glaubens, unserer Liebe und Hoffnung und zur Erinnerung an die Passion Jesu vor 1900 Jahren."

Wo die Balken sich kreuzen wurde eine Reliquie des Kreuzes Christi eingemauert. Diese erhielt Medjugorje als Geschenk von Rom. Das Kreuz wurde am 15. März 1934 fertiggestellt. Am Fusse des Kreuzes wird jedes Jahr am ersten Sonntag nach dem Fest Maria Geburt das Fest Kreuzerhöhung mit einer feierlichen heiligen Messe unter Beteiligung einer grossen Menschenmenge gefeiert. Viele Personen bestätigen, dass sie seit Beginn der Marienerscheinungen ein Licht oder andere "Zeichen" beim Kreuz gesehen haben. Alle haben diese Zeichen in Beziehung mit der Muttergottes und mit ihrer Botschaft "Friede zwischen Gott und den Menschen und unter den Menschen" gebracht. Sie haben verstanden, dass der Weg, der zum Frieden führt, über das Kreuz geht, und so haben viele Pilger die Verehrung des Kreuzes zum Zeichen ihres Glaubens angenommen.

Auf einem schwierigen, steilen und steinigen Weg gelangt man zum Kreuz auf dem Gipfel. Dieser Weg ist mit fünfzehn Bronzerelieftafeln, die die Kreuzwegstationen darstellen, geschmückt. Bei diesen Tafeln halten die Pilger inne, betrachten betend das Leiden und Sterben unseres Herrn. Auf jeder dieser Tafeln ist auch die Muttergottes, die ihren Sohn und auch uns auf dem Kreuzweg unseres Lebens begleitet, abgebildet.

Der Kreuzberg wurde zum Kalvarienberg des Heiligtums.

Botschaft vom 25.06.24
Liebe Kinder!
Ich freue mich mit euch und ich danke Gott, dass Er mir erlaubt hat, bei euch zu sein, um euch zu führen und zu lieben.
Meine lieben Kinder, der Friede ist in Gefahr und die Familie steht unter Angriff. Meine lieben Kinder, ich rufe euch auf, kehrt zum Gebet in der Familie zurück. Stellt die Heilige Schrift an einen sichtbaren Platz und lest sie jeden Tag. Liebt Gott über alles, damit es euch wohl ergehe auf der Erde. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!
 
HOME